Schluss mit dem Ladenschluss in Bayern

8. November 2012 |

0528c21015Bamberg – mit einer gemeinsamen landesweiten Aktion der Jungen Liberalen Bayern, haben die Julis Bamberg am Do, 08.11.2012 auf das aktuelle Ladenschlussgesetz im Freistaat Bayern aufmerksam gemacht.

Grundlage war die aktuelle Gesetzeslage in Bayern, die Geschäftsinhabern, Öffnungzeiten von 6-20 Uhr an Wochentagen vorschreibt. Damit bildet Bayern mit dem Saarland das Schlußlicht in Deutschland, was die Erweiterungen der Ladenöffnungszeiten angeht, welches seit einem Bundestagsbeschluss vom September 2006, Aufgabe der Bundesländer ist.
Anlässlich des sechsten Jahrestages (8.11.2006), an dem auf Antrag der CSU-Fraktion ein bayerisches Ladenschlussgesetz beschlossen werden sollte, jedoch am legendären 51-51 Patt innerhalb der CSU-Fraktion scheiterte, haben heute landesweit in neun Städten Junge Liberale auf das Thema mit Plakaten und Unterschriftenlisten auf die Situation aufmerksam gemacht. Die gesammelten Unterschriften sollen durch eine Petition, das Thema zurück auf die Agenda im Maximilianeum rufen und dem Koalitonspartner der FDP ein Signal für die Brisanz des Themas aufzeigen. Diese scheut seit dem Patt vor sechs Jahren das Thema wie der „Teufel das Weihwasser“. Dies wollen wir ändern!

Schluss-mit-dem-Ladenschluss_in_Bayern